Leben und Technik
Industrie 4 0 Eine Zwischenbilanz

Industrie 4.0- Eine Zwischenbilanz

Am 1. April 2011 erschien der erste Artikel  zu Industrie 4.0, den ich gemeinsam mit den Kollegen Henning Kagermann und Wolf-Dieter Lukas verfasst hatte.
Nobelpreisträger Prof. Dr. Stefan W. Hell

„Meiner Intuition habe ich nie misstraut“

Im vergangenen Jahr bekam Prof. Dr. Stefan Hell den Chemienobelpreis. Professor Stefan W. Hell im Interview.
Ein Mann tippt mit dem Finger auf einen Bildschirm

Biotechnologie- und Ingenieurexpertise

Insbesondere als Querschnittsdisziplin bietet die Biotechnologie erhebliche technologische und wirtschaftliche Chancen.
Heben Sie ab

Heben Sie ab!

Selbst fliegen steht für Freiheit, Weite und Abenteuer.
Der Potsdamer Platz in Berlin

Berlin: Hoch im Kurs

Berlins Wirtschaft wächst. Seit 2005 ist die Wirtschaftsleistung der Hauptstadt stärker gestiegen als in jedem anderen Bundesland.
Mehrere Personen arbeiten mit einem Helm an mehreren Tastaturen

Personalmanagement muss an Einfluss und Bedeutung gewinnen

Die Industrie 4.0 bringt viele Veränderungen mit sich. Auch die bisherige Landschaft der Arbeit.
Ein Roboter in einem Produktionsraum

„Der Mensch ist eine elaborierte Maschine“

Interview mit Rodney Allen Brooks
Das Auto der Zukunft

Das Auto der Zukunft

Mit dem vernetzten Fahrzeug kommen wir der Vision des unfallfreien Fahrens immer näher.
EIn auto fährt im Sonnenuntergang die Straße lang

Organoblech erobert die Straßen

Autos müssen in Zukunft immer leichter sein als ihre Vorgängermodelle. Das steht fest.
Ein kleiner Junge lächelt mit seinem Vater und seinem Opa in die Kamera

Smartphones für Senioren

Zum 75. Geburtstag soll der Opa ein Smartphone bekommen, um immer und überall mit seinen Liebsten kommunizieren zu können.
Eine junge Frau sitzt lächelnd am Steuer ihres Autos

2018 werden eCall-Systeme Pflicht

Jährlich können 2.500 Menschenleben gerettet und die Zahl der im Straßenverkehr verletzten Personen kann deutlich verringert werden – eCall soll Anfang April 2018 Pflicht in Europa sein.

Umweltfreundlicher Baustoff

Technik und WirtschaftOb nun betrieben mit Diesel, Benzin, Elektrizität, als Auto, Transporter oder Lkw – Fahrzeuge, die immer leichter, umweltfreundlicher, bezahlbarer, aber auch sicherer sein sollen, werden weltweit nach wie vor immer noch mit Stahl produziert. Und das dürfte sich auch in Zukunft kaum ändern.

Umweltfreundlicher Baustoff

Additive Fertigung

LeichtbauSchon seit 20 Jahren wird sie im Prototypenbau eingesetzt, inzwischen gehört sie vermehrt zur innovativen Technologie der Leichtbauweise – die Additive Fertigung (AM).

Additive Fertigung

Material mit Multitalenten

LeichtbauVor 80 Jahren begann der Siegeszug der Multitalente aus der chemischen Industrie – die Polyurethane und Schaumkunststoffe.

Material mit Multitalenten

Hybrid gefügt

LeichtbauDer Trend zum Leichtbau mit seinem Multimaterialdesign stellt auch die Fügetechnik vor neue Herausforderungen: Wenn unterschiedliche Materialien – wie Stahl, Aluminium, Carbon oder Kunststoff – miteinander verbunden werden, ist es für die OEMs auch technisch komplexer, sie zusammenzufügen.

Hybrid gefügt

Mehr Effizienz, weniger Gewicht

LeichtbauLeichtgewichtige Komponenten gelten besonders im Fahrzeug- und Flugzeugbau als Königsweg für gewichtseinsparende und effizientere Produkte. Längst gibt es praxisgerechte und wirtschaftliche Lösungen.

Mehr Effizienz, weniger Gewicht

Heißes Eisen - Für die Autos von morgen

Auto der ZukunftWarmumgeformte Stähle spielen in der Industrie eine immer größere Rolle, damit Autos leichter und zugleich sicherer werden.

Heißes Eisen - Für die Autos von morgen