Home » smart-living » Was darf in ihrem Smart Home fehlen? Nichts!
smart-living

Was darf in ihrem Smart Home fehlen? Nichts!

Foto: sutadimage via Shutterstock

Innovationstreiber & Serienunternehmer, Frank Thelen, spricht im Interview über seine Liebsten Smart Home Gadgets.

Frank Thelen

Innovationstreiber & Serienunternehmer

Es ist kein Geheimnis, das Sie ein Tech-Liebhaber sind. Was darf bei Ihnen zuhause nicht mehr fehlen?

Die Frage sollte lauten, was darf fehlen? Die Antwort: Nichts. Ich probiere fast jedes neue Tech-Gadget im Smart Home Bereich aus, vom Staubsaugerroboter über den Rasenmäher bis zum smarten Kühlschrank. Die Produkte sind zwar teilweise noch nicht ausgereift, hier erwarte ich aber in den nächsten Jahren deutliche Fortschritte. Heute ist das wichtigste Produkt mein Husquana Mähroboter, er spart mir sehr viel Zeit.

Was war Ihre erste „smarte“ Errungenschaft?

Im Smarthome-Bereich war es der Staubsaug-Roboter, die erste Generation lieferte aber sehr enttäuschende Ergebnisse.

Einige Menschen fürchten sich noch ein wenig vor der smarten Technologie zuhause, was raten Sie diesen Menschen?

Besitzen diese Menschen ein Smartphone? Falls ja, befindet sich alles, wovor sie sich potenziell fürchten, sehr wahrscheinlich bereits in ihrer Hosentasche. Ich möchte keine Panik machen und jeder soll selber entscheiden, inwieweit er an der digitalisierten, vernetzten Welt teilnimmt, aber: viele dieser technologischen Entwicklungen machen unser Leben sicherer, effizienter und nachhaltiger und ich für meinen Teil freue mich auf die neuen Anwendungen im Bereich Smart Home.  

Was ist das perfekte smarte Einsteigergadget?

Ein Sprachassistent wie Siri, Alexa oder Google Home. Sprachsteuerung ist zwar aktuell oft noch recht mühsam in der Anwendung, wird sich aber in naher Zukunft exponentiell entwickeln. Die Sprachassistenten lernen täglich dazu und schon bald wird man den Fortschritt mitansehen können. Unsere Sprachassistenten werden zukünftig auch alle anderen, vernetzten Geräte im Haus bedienen und sind in meinen Augen daher eine sinnvolle Investition für jeden, der sein zu Hause zu einem smart home machen will.

Was war Ihre letzte smarte Addition für Ihr Zuhause?

Eine Luft-Qualität-Überwacher. Sind zum Beispiel zu viele Pollen in meinem Schlafzimmer, werde ich gewarnt und das Gerät versucht, die Luft zu reinigen.

Sie möchten mehr über Frank Thelen erfahren?

Weitere Informationen finden Sie unter frank.io/de

Nächster Artikel