80 Prozent der heute bekannten Kohle-, Erdöl- und Erdgasvorkommen müssen im Boden verbleiben, um das entscheidende Klimaziel einer maximalen Erderwärmung von insgesamt 2 Grad nicht zu überschreiten (Quelle: Carbon Tracker Initiative).

Das Kerngeschäft von Green City Energy liegt im Ausbau der Erneuerbaren Energien in ausgewählten europäischen Märkten.

Eine Einhaltung des Klimaziels bedeutet also gleichzeitig, dass ein Großteil der bekannten Kohlenstoffreserven nicht nutzbar sein wird. Diese Ressourcen sind sogenannte „stranded assets“, die stark oder gar völlig an Wert verlieren.

Erheblich sinnvoller – und zwar auf mehreren Ebenen – ist es daher, in Ressourcen zu investieren, die nutzbar und umweltverträglich sind, also Ökonomie und Ökologie vereinen. Erneuerbare Energien sind – wie der Name schon sagt – unendlich vorhanden und der notwendige Grundstoff einer sinnvollen Energieversorgung mit Zukunft.

Direkte Beteiligung an echten Werten

Eine spannende Investitionsalternative in Erneuerbare Energien als nachhaltige Ressourcen bietet zum Beispiel die aktuelle „Bürgeraktie“ der Green City Energy AG aus München. Bei der Beteiligung handelt es sich um vinkulierte Namensaktien, die Aktionäre sind Miteigentümer der Green City Energy AG und partizipieren an Chancen und Risiken des Unternehmens.

Substanz, Erfahrung und Perspektive

Das Kerngeschäft von Green City Energy liegt im Ausbau der Erneuerbaren Energien in ausgewählten europäischen Märkten. Mit über zehn Jahren Branchenerfahrung kann die Green City Energy-Gruppe auf rund 300 realisierte Erneuerbare-Energien-Anlagen mit ca. 145 MW und einem Gesamtemissionsvolumen von über 350 Mio. Euro zurückblicken.

Ziel ist eine Energieversorgung aus 100 % Erneuerbaren Energien.

Maßgeblich für die Werthaltigkeit der Investition in die Bürgeraktie ist die Substanz der Green City Energy-Gruppe: Ein stetig anwachsendes Portfolio an regenerativen Kraftwerksparks, gehalten und betrieben von drei 100%igen Tochtergesellschaften der AG.

Ökologischer Ursprung und nachhaltige Zukunft

Ein wichtiges Identitätsmerkmal der Green City Energy AG liegt in ihrem Ursprung. Das Unternehmen wurde von der gemeinnützigen Umweltorganisation Green City e.V. gegründet. Um die ökologischen Leitplanken des Unternehmens zu bewahren, bleibt Green City e.V. auch weiterhin mit mindestens 25,1% der größte Aktionär der Green City Energy AG.

Mit dem Kauf der Bürgeraktie unterstützen Aktionäre auch zukünftig den ökologischen Handlungsauftrag der Green City Energy AG und somit den Ausbau einer zukunftsfähigen und umweltschonenden Energieversorgung. Ziel ist eine Energieversorgung aus 100 % Erneuerbaren Energien.