Innovative Hybridantriebe leisten hier einen wichtigen Beitrag, um Kraftstoff zu sparen und die strengen Emissionsvorgaben der Politik zu erfüllen. Da jede Form der Technik im Fahrzeug zu diesen ambitionierten Zielen beitragen muss, gilt insbesondere auch für Hybridgetriebe, wie für alle Teile des Antriebsstrangs, zuerst einmal die Maßgabe der Sparsamkeit.

Hoher Wirkungsgrad

Das Hybridgetriebe muss trotz hohem Wirkungsgrad generell effizient ausgelegt sein. Also zum Beispiel weniger wiegen oder kaum Reibung erzeugen. Autokonzerne und ihre Entwickler stehen außerdem vor einem weiteren Problem: Die wichtige Eigendynamik einer schnellen Marktdurchdringung mit ausreichenden Stückzahlen gelingt nur, wenn die Hybridantriebe die verschiedenen Anforderungen unterschiedlicher Automobilhersteller erfüllen.

Für einen globalen Markt braucht es maßgeschneiderte Lösungen für oft unterschiedliche regionale Anforderungen.  Ein zeitlicher Aspekt kommt hinzu: Während des Lebenszyklus einer Pkw-Baureihe lässt sich nicht sicher voraussagen, welches Maß an Hybridisierung künftig gefordert sein wird.

Kompakte Getriebe

Sogenannte skalierbare Hybridantriebe sind eine mögliche Antwort darauf: Dafür werden kompakte Hochdrehzahl-E-Maschinen im Motor eingesetzt, die weniger kosten und mit denen die elektrische Leistung variabel ist. Da wegen ihrer Kompaktheit kein zusätzlicher Bauraum erforderlich ist, bleibt die Größe des Getriebegehäuses unverändert – und das unabhängig von der Skalierung der E-Maschine.

Hohe Flexibilität

Die Folge ist eine hohe funktionale Flexibilität. Sie ermöglicht dann zum Beispiel den konventionellen Antrieb genauso wie den kostengünstigen Mild-Hybrid mit 15 Kilowatt. Aber auch einen sportlichen Plug-in-Hybrid mit mehr als 100 Kilowatt, der selbst bei höheren Geschwindigkeiten rein elektrisch fahren kann.

Vorteil für die Automobilhersteller: Dank der skalierbaren elektrischen Leistung können sie unterschiedliche Getriebe in einer nach wie vor einheitlichen Fahrzeugplattform anbieten – und bleiben flexibel im globalen Wettbewerb.