Die Simulation ist in der Automobilindustrie schon immer wichtig gewesen – welche Rolle spielt sie in Zukunft?

Gerade in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass Simulation der entscheidende Faktor im gesamten Produktlebenszyklus eines Automobils ist. Mit der richtigen Software kann es sogar der entscheidende Erfolgsfaktor für ein PKW-Modell sein. Warum ist das so? Der Wettbewerbsdruck und die individualisierten Kundenwünsche  fordern von den Automobilisten immer kürzere Modellzyklen und eine wachsende Modellvielfalt. Das führt zu einem immer weiter schrumpfenden Zeitfenster für die Entwicklung eines Autos. Gleichzeitig steigen aber die Ansprüche, unter anderem in Bezug auf Qualität und Sicherheit. Hinzu kommen die sich gerade entwickelnden Bereiche wie Elektrofahrzeuge oder autonomes Fahren. Ohne Simulation sind ein marktkonformes Handeln und schnelle Antworten auf zukünftige Entwicklungen nicht mehr möglich.

Was hat sich in Bezug auf die Simulation, gerade im Vergleich zu früher, verändert und verbessert und was bieten Sie von ESI hier an?

Historisch betrachtet lag der Fokus des Computer Aided Engineering (CAE) bislang auf der Lösung von Problemen des Produktdesigns und der Nutzung von Produkten. Wir haben nun ein neues Paradigma definiert. Bei ihm erzeugen wir virtuelle Prototypen, die es ermöglichen, Designprobleme vorherzusehen und zu erkennen, bevor sie in der Realität überhaupt auftreten. Dieser Ansatz öffnet die Tür für den Bau einer kompletten virtuellen Repräsentation des Produkts – einem Hybrid-Twin™ (Hybrid-Zwilling). Der Hybrid-Twin™ existiert parallel zum realen Produkt über den gesamten Produktlebenszyklus – von Entwurf und der Herstellung, den operativen Einsatz bis hin zur Entsorgung. Er bietet so essentielle Einblicke in das Design eines Produkts und die Basis für eine detaillierte Qualitätsbeurteilung.

ESI nutzt Virtual Prototyping als Basis für den Hybrid-Twin™. Über das Internet der Dinge (IoT), Big Data und Data Analytics wird der Hybrid-Twin™ über Realdaten mit dem realen Produkt synchronisiert. So erhält man eine Rückmeldung des Produkts aus dem realen Einsatz. Auf diese Weise maximiert man die Langlebigkeit des Produkts durch intelligente, vorausschauende Wartung.

In 2019 feiern Sie 40 Jahre ESI Deutschland – was macht den Erfolg Ihrer Firma aus?

Kurz gesagt: Die richtigen Lösungen für unsere Kunden. Dies gilt insbesondere für die Automobilindustrie und das seit 40 Jahren hier im deutschen Markt. Weitere Säulen des Erfolges sind Verlässlichkeit und das konservierte, aber ständig weiterentwickelte Know-how und ein ständig weiterentwickeltes und optimiertes Produkt- und Serviceportfolio. In unserem Webinar „Lösungen mit Zukunft", wie Simulation und HybridTwin™ Ihr Produkt- und Serviceportfolio entlang der kompletten Wertschöpfungskette unterstützt, erfahren Sie konkrete Lösungswege.

Gerne nehmen wir Ihr Teilnahmeinteresse entgegen. Hierzu einfach eine Mail an loesung@esigmbh.de senden.